FLUGHAFENSTRASSE

MASSNAHME / UMBAU DENKMALGESCH√úTZTER REMISE, FRANKFURT AM MAIN

Revitalisierung und Umbau einer denkmalgesch√ľtzen Remise zu einem Atelier
Flughafenstraße 6, Frankfurt am Main

Sanierung mit Neubaukonstruktionen. Umbau, Modernisierung und Nutzungs√§nderung eines denkmalgesch√ľtzten Geb√§udes. Die Remise besteht aus zwei Geb√§udeteilen, die urspr√ľnglich als Stall mit dar√ľber liegendem Heuboden und Unterstellplatz f√ľr die Kutschen und Wohnung des Kutschers genutzt wurden. Das Kutschergeb√§ude hat gro√üe Fassaden√∂ffnungen, um die Kutschen einbringen zu k√∂nnen. Im Stallgeb√§ude befinden sich nur wenige Fenster. Unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten wurde die Au√üenfassade mit Sandsteinleibungen und freiliegendem Fachwerk wieder hergestellt. Das ‚ÄúHeuloch‚ÄĚ in der Decke √ľber dem Stallgeb√§ude wurde erhalten und mit einer begehbaren Glasplatte geschlossen. Die Remise wird betrieblich genutzt, somit konnten die gro√üz√ľgigen Raumaufteilungen im Erdgescho√ü und im Obergescho√ü des Stallgeb√§udes (ehemaliger Heuboden) erhalten bleiben, mussten jedoch partiell mit zus√§tzlichen Stahlkonstruktionen im Heuboden verst√§rkt werden.

Bruttorauminhalt: 3.123 m³
Baukosten netto: ca. ‚ā¨ 770.000,-
Baubeginn: 1997
Fertigstellung: 1997

Fotos: Peter Wolf